www.frankfurter-boersenbrief.de
29
19
Frankfurter Börsenbrief
 
   


Kostenlos für Sie:

Ausgewählte Sendungen aus unserem Bernecker.tv-Studio.




Montags bis freitags jeden Vormittag aktuell:

Der Blick auf den Markt von unserer Tagesdienst-Redaktion.
zur AB-Daily

Sie wollen unsere Empfehlungen ohne Abonnement lesen?
Kein Problem:

Über unseren Partner Boersenkiosk.de können Sie jede Ausgabe einzeln kaufen!

Zum Online-Einzelkauf
---

Editorial

11.07.2019

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Carmen Reinhart warnt vor neuer Kreditkrise. Die Professorin der Harvard Kennedy School und Beraterin der FED hat sich auf Muster für wiederkehrende Finanzkrisen spezialisiert. Mit Kenneth Rogoff verfasste sie das für jeden Börsianer sehr lesenswerte Buch "This Time is Different: Eight Centuries of Financial Folly". Unlängst warnte sie, die Schwierigkeiten Chinas zu unterschätzen. Es könnte sich eine Abwärtsspirale bilden.

Weil China gerade in den Entwicklungsländern Finanzierungen stellt, erhöht sich die Gefahr eines Spill-over. Gerade in Afrika und an der Seidenstraße wurden Großprojekte finanziert, bei denen noch nicht sicher gesagt werden kann, dass sie sich irgendwann tragen werden. Das kann auf das Reich der Mitte zurückschlagen.

Das aktuelle Gift trägt den Namen Credit Loan Obligations: Kredite der Unternehmen, die gegenwärtig so stark gekauft werden wie die Hypothekenverbriefungen vor zehn Jahren. Reinhart sieht eine Blase, deren Platzen die Unternehmensfinanzierungen nachhaltig beeinträchtigen könnte. Auch die FED hat sich in diese Richtung schon mit vorsichtigen Äußerungen gemeldet.

Lichtblick ist, dass die CLOs vor allem von Institutionen gehalten werden. Die Wirkung der Immobilienblase 2007/2008 war vor allem auch deshalb so gravierend, weil viele private Haushalte ihr Erspartes in den Markt der Glücksritter gesteckt hatten. Jetzt kommt es darauf an, diesen Markt um jeden Preis liquide zu halten.

Mit freundlichem Gruß
Bernhard M. Klinzing
Redaktion

---

 

++ Updates ++

Wenn es zwischen zwei Börsenbrief-Ausgaben eine neue Einschätzung zum Markt oder zu bestimmten Aktien gibt, die sofortiges Handeln erfordert, schreiben wir Ihnen hier ein Update, damit Sie mit Ihren Investments immer am Puls der Zeit sind.

17.7.2019 Dialog Semiconductor hebt wegen Apple Deal Prognosen an.
17.7.2019 Swatch zieht an
17.7.2019 Europas Autoverkäufe weiter schwach
---

 

 

++ Utility low correlation ++

Hier sehen Sie Übersichten unseres Depots
Utility low correlation.

9.7.2019 Depot
9.7.2019 Order
19.6.2019 Abgeschlossene Positionen (Auszug)
---

 

 

++ GMS 23 Depot ++

Hier sehen Sie Übersichten unseres Depots
Global Momentum Strategy 23. Bitte beachten Sie:

Dieses Musterdepot ist wegen des höheren Risikos nur für spekulativ geneigte Anleger sinnvoll.

17.7.2019 Depot
17.7.2019 Order
17.7.2019 Abgeschlossene Positionen
---

 

 

Mit einem Abo der Frankfurter Börsenbriefe sicher durch die Höhen und Tiefen der Börse - Sonderpreis für drei Monate!

Möchten Sie die Frankfurter Börsenbriefe kennenlernen?
Dazu bieten wir Ihnen zum Einstieg ein Probe-Abonnement zum halben Preis an. Bestellen Sie am besten gleich heute!
  Börsenbrief bestellen
---

 

 

 

FRANKFURTER BÖRSENBRIEFE | © Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH, Detmold