www.frankfurter-boersenbrief.de
42
17
Frankfurter Börsenbrief
 
   

Börsentäglich. Kompetent. Kostenlos! Einfach draufklicken, ansehen und Performance maximieren!


  Info/technische Hilfe

Montags bis donnerstags jeden Nachmittag aktuell:

Der Blick auf den Markt von unserer Tagesdienst-Redaktion.
zum Tagesdienst

Sie wollen unsere Empfehlungen lesen, sind jedoch kein Abonnent?

Über unseren Partner Boersenkiosk.de können Sie jede Ausgabe einzeln kaufen!

Zum Online-Einzelkauf
---

Editorial

19.10.2017

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Wenn Aktivisten den Fuß in die Tür setzen, ist das kein Blankoscheck für höhere Kurse. Aber es kann durchaus hilfreich sein, wenn diese streitbaren Anleger konstruktive Ideen beisteuern, wenn es das jeweilige Management nicht schafft, ein ausreichendes Maß an Shareholder Value zu generieren bzw. für sinnvoll steigende Kurse zu sorgen. Es kann also mitunter etwas ungemütlich für die Führungsetage werden. Was ist ein guter Schutz, wenn man streitbare Aktionäre friedlich und die eigene Haut auch weiterhin in einer unabhängigen Chefetage behalten will? Ein hoher Aktienkurs!

GEA hat aktivistischen Besuch im Aktionärskreis bekommen. Angesichts der Underperformance und dem Vertrauensloch nach mehreren negativen Prognoseanpassungen liegt das durchaus nahe, denn GEA bewegt sich thematisch in einem langfristig durchaus reizvollen Geschäft. Sollte man Paul Singer auf das Trittbrett steigen?

Zu viel Aktionismus im Aktionarskreis kann allerdings auch nach hinten losgehen. Ein Beispiel dafür ist die unzureichende Auftragssituation bei Grammer. Schade - ohne Klotz im Aktionärskreis und mit etwas mehr Margenstärke könnte die Aktie ein reizvolles Investment sein.

Bei Dt. Lufthansa braucht man das Fahrwerk noch nicht zur Landung ausfahren. Beim steilen Kursverlauf wird vielleicht dem einen oder anderen Anleger schon etwas schwindelig. Und dennoch: Inkl. Assets von Air Berlin dürfte man demnächst zumindest auf einer Reihe von Strecken tendenziell mehr Preissetzungsmacht und ein entsprechend besseres Margenpotenzial haben. Werfen Sie ergänzend dazu einen Blick auf die Bewertung!

SLM Solutions Group hat eine bewegte Zeit hinter sich. Das Übernahmeangebot von General Electric ist bekanntlich gescheitert. Die Prognose für das vergangene Jahr wurde gekürzt. Der Cheflenker durfte seinen Hut nehmen. Nun aber gibt es wieder einige gute Nachrichten in Bezug auf Großaufträge zu vermelden. Kommt das Unternehmen langsam wieder auf Spur?

Zink ist der Rohstoff, der in der neuen Ausgabe des Frankfurter Börsenbriefs ins Rampenlicht gestellt wird. Ein Einflussfaktor dabei ist China. Sollte man sich nun auf der Longseite orientieren?

Stehen US-Banken vor günstigeren Rahmenbedingungen? Das Potenzial für perspektivisch höhere Zinsen birgt in sich auch die Chance höherer Zinsmargen. Auch ein Rückfahren des Regulierungs-Gegenwindes könnte das Leben für die Branche leichter machen. Sollte man auf die großen Schiffe oder auf kleinere Boote setzen?

Mit freundlichem Gruß
Bernhard M. Klinzing · Walter Tissen
Redaktion

---

 

++ Updates ++

Wenn es zwischen zwei Börsenbrief-Ausgaben eine neue Einschätzung zum Markt oder zu bestimmten Aktien gibt, die sofortiges Handeln erfordert, schreiben wir Ihnen hier ein Update, damit Sie mit Ihren Investments immer am Puls der Zeit sind.

20.10.2017 Daimlers operativer Gewinn sinkt
20.10.2017 Wassertreten bei Software AG
20.10.2017 Volvos LkWs verkaufen sich wie geschmiert
---

 

 

++ Drawdown minimal ++

Hier sehen Sie die Übersichten unserer Transaktionen im Depot Drawdown minimal:

13.9.2017 Depot
13.9.2017 Order
12.9.2017 Abgeschlossene Transaktionen
---

 

 

++ Utility low correlation ++

Hier sehen Sie Übersichten unseres Depots
Utility low correlation.

29.9.2017 Depot
29.9.2017 Abgeschlossene Transaktionen
29.9.2017 Order
---

 

 

++ GMS 23 Depot ++

Hier sehen Sie Übersichten unseres Depots
Global Momentum Strategy 23. Bitte beachten Sie:

Dieses Musterdepot ist wegen des höheren Risikos nur für spekulativ geneigte Anleger sinnvoll.

16.10.2017 Depot
12.10.2017 Order
30.8.2017 Abgeschlossene Transaktionen
---

 

 

Mit einem Abo der Frankfurter Börsenbriefe sicher durch die Höhen und Tiefen der Börse - Sonderpreis für drei Monate!

Möchten Sie die Frankfurter Börsenbriefe kennenlernen?
Dazu bieten wir Ihnen Probe-Abonnements zum halben Preis an. Bestellen Sie am besten gleich heute!
  Börsenbrief bestellen
  Tagesdienst bestellen
---

 

Beiträge im Leserforum "Frankfurter Börsenbriefe"

Hier sehen Sie ausgewählte Beiträge aus unserem Leser- und Redaktionsforum. Das vollständige Auditorium steht unseren PREMIUM-Kunden nach Login zur Verfügung.

Brexit - ein Gedanke von vielen
Antworten: 1 Letzte Antwort: 29.06.16 16:06
Korrekturhinweis
Antworten: 0 Letzte Antwort:
Wacker Neuson,, Windenergie
Antworten: 1 Letzte Antwort: 07.08.15 10:35
---

 

 

FRANKFURTER BÖRSENBRIEFE | © Bernecker Verlagsgesellschaft mbH, Detmold