www.frankfurter-boersenbrief.de
42
19
Frankfurter Börsenbrief
 
   


Kostenlos für Sie:

Ausgewählte Sendungen aus unserem Bernecker.tv-Studio.




Montags bis freitags jeden Vormittag aktuell:

Der Blick auf den Markt von unserer Tagesdienst-Redaktion.
zur AB-Daily

Sie wollen unsere Empfehlungen ohne Abonnement lesen?
Kein Problem:

Über unseren Partner Boersenkiosk.de können Sie jede Ausgabe einzeln kaufen!

Zum Online-Einzelkauf
---

Einladung zum Bernecker Herbst-Seminar
am 9. November in Düsseldorf

Am 9. November veranstalten wir in Düsseldorf unser diesjähriges Herbst-Seminar. Erleben Sie unsere Redakteure live zu wichtigen Themen, die in der aktuellen Börsensituation zur Diskussion stehen. Für ausführliche Informationen und Ihre Anmeldung klicken Sie bitte hier.

---

Editorial

17.10.2019

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Erneuerbar geht auch professionell. Bei Wind- und Sonnenenergie monierten die Skeptiker stets, wie es denn um die Versorgung bestellt sei, wenn keine Sonne scheine und kein Wind wehe. Eine theoretische Frage, da in Deutschland weit mehr Strom produziert als verbraucht wird. Es happert lediglich an den Netzkapazitäten.

Reservekapazitäten könnten vielleicht bald überflüssig werden. Denn eine Energieerzeugungsart trägt die Flexibilität in SachenBbedarf schon in sich: Die Wasserkraft. Sommer wie Winter, tagsüber und nachts sind die Pumpwerke beliebig ab- und zuschaltbar.

Norwegen macht es vor. Im Land des Erdöls, das seinen Straßenverkehr schon weit fortgeschrittener als hierzulande auf alternative Energieformen umgestellt hat, wird Wasserkraft intensiv genutzt. Die Privathaushalte können bereits komplett versorgt werden. Es wird so viel Energie erzeugt, dass noch Strom exportiert werden kann. Die Niederlande sind bereits Kunde.

Schottland wird sich als Nächstes anschließen. Für Deutschland und England laufen die Gespräche. So wird Norwegen zur "Batterie Europas". Allerdings sehen es die Unternehmen skeptisch. Die gestiegene Nachfrage könnte ein Ende des billigen Stroms bedeuten. Bisher war der Strom dort rund 7 % günstiger als in Deutschland, 21 % billiger als in England. Auf der Insel könnten so pro Jahr 2 Mio. Tonnen CO2 eingespart werden. 2023 könnte man online gehen.

Mit freundlichem Gruß
Bernhard M. Klinzing
Redaktion

---

 

++ Updates ++

Wenn es zwischen zwei Börsenbrief-Ausgaben eine neue Einschätzung zum Markt oder zu bestimmten Aktien gibt, die sofortiges Handeln erfordert, schreiben wir Ihnen hier ein Update, damit Sie mit Ihren Investments immer am Puls der Zeit sind.

17.10.2019 US-Einzelhandelsumsätze sinken erstmals seit 7 Monaten
17.10.2019 Indien wieder beliebter Sensex zieht an.
17.10.2019 Neues Brexit-Abkommen ausgehandelt
---

 

 

++ Utility low correlation ++

Hier sehen Sie Übersichten unseres Depots
Utility low correlation.

17.10.2019 Depot
17.10.2019 Abgeschlossene Positionen (Auszug)
17.10.2019 Order
---

 

 

++ GMS 23 Depot ++

Hier sehen Sie Übersichten unseres Depots
Global Momentum Strategy 23. Bitte beachten Sie:

Dieses Musterdepot ist wegen des höheren Risikos nur für spekulativ geneigte Anleger sinnvoll.

4.9.2019 Abgeschlossene Positionen
4.9.2019 Depot
4.9.2019 Order
---

 

 

Mit einem Abo der Frankfurter Börsenbriefe sicher durch die Höhen und Tiefen der Börse - Sonderpreis für drei Monate!

Möchten Sie die Frankfurter Börsenbriefe kennenlernen?
Dazu bieten wir Ihnen zum Einstieg ein Probe-Abonnement zum halben Preis an. Bestellen Sie am besten gleich heute!
  Börsenbrief bestellen
---

 

 

 

FRANKFURTER BÖRSENBRIEFE | © Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH, Detmold