www.frankfurter-boersenbrief.de
21
19
Frankfurter Börsenbrief
 
   


Kostenlos für Sie:

Ausgewählte Sendungen aus unserem Bernecker.tv-Studio.




Montags bis freitags jeden Vormittag aktuell:

Der Blick auf den Markt von unserer Tagesdienst-Redaktion.
zur AB-Daily

Sie wollen unsere Empfehlungen ohne Abonnement lesen?
Kein Problem:

Über unseren Partner Boersenkiosk.de können Sie jede Ausgabe einzeln kaufen!

Zum Online-Einzelkauf
---

Editorial

23.05.2019

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Am Mittwoch dieser Woche begann für Daimler eine neue Zeitrechnung: Nach 13 Jahren trat Dieter Zetsche als Vorstandschef des Stuttgarter Autoherstellers ab. Es ist für die Branche, die vor so großen Umbrüchen steht, eine Fortsetzung des Generationenwechsels. Bei Renault musste Carlos Ghosn 2019 zurücktreten. Fiat verlor 2018 Mastermind Sergio Marchionne und bei VW ist der einst erfolgreiche Ex-Chef Martin Winterkorn nur noch eine juristische Altlast.

Mit Ola Källenius hat Daimler frühzeitig die Weichen für die Nachfolge von Zetsche gestellt und so eine reibungslose Stabsübergabe gesichert. Auf den neuen Chef warten große Herausforderungen. Es gilt nicht weniger, als die Zukunft der Mobilität zu gestalten. Auf Trends wie Elektromobilität, autonomes Fahren oder Carsharing muss Daimler passende Antworten finden.

Wie Zetsche auf der Hauptversammlung erklärte, steht bei Daimler alles auf dem Prüfstand: Fixe und variable Kosten, Sach- und Personalkosten, Investitionsvorhaben, die Wertschöpfungstiefe und die Produktpalette. Die Zukunft der Mobilität wird auch für Daimler teuer. Ein Sparprogramm und die Kürzung der Dividende um 40 Cent auf 3,25 Euro sind ein erster Vorgeschmack auf kommende Entbehrungen.

Källenius wird den Konzern mit Zustimmung des Aufsichtsrats grundlegend umbauen. Drei rechtlich eigenständige Gesellschaften werden unter dem Dach einer Holding zusammengefasst. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist, bleibt abzuwarten. Gerade Daimler hat in den vergangenen Jahrzehnten seit der Amtszeit von Edzard Reuter schon einige sehr teure strategische Irrungen und Wirrungen durchlebt.

Mit freundlichem Gruß
Bernhard M. Klinzing
Redaktion

---

 

++ Updates ++

Wenn es zwischen zwei Börsenbrief-Ausgaben eine neue Einschätzung zum Markt oder zu bestimmten Aktien gibt, die sofortiges Handeln erfordert, schreiben wir Ihnen hier ein Update, damit Sie mit Ihren Investments immer am Puls der Zeit sind.

24.5.2019 Theresa May kündigt Rücktritt an
23.5.2019 Stimmungsflaute in deutschen Unternehmen
23.5.2019 Deutsche Bank bleibt fusionsbereit
---

 

 

++ Utility low correlation ++

Hier sehen Sie Übersichten unseres Depots
Utility low correlation.

15.5.2019 Abgeschlossene Positionen (Auszug)
15.5.2019 Order
15.5.2019 Depot
---

 

 

++ GMS 23 Depot ++

Hier sehen Sie Übersichten unseres Depots
Global Momentum Strategy 23. Bitte beachten Sie:

Dieses Musterdepot ist wegen des höheren Risikos nur für spekulativ geneigte Anleger sinnvoll.

20.5.2019 Order
---

 

 

Mit einem Abo der Frankfurter Börsenbriefe sicher durch die Höhen und Tiefen der Börse - Sonderpreis für drei Monate!

Möchten Sie die Frankfurter Börsenbriefe kennenlernen?
Dazu bieten wir Ihnen zum Einstieg ein Probe-Abonnement zum halben Preis an. Bestellen Sie am besten gleich heute!
  Börsenbrief bestellen
---

 

 

 

FRANKFURTER BÖRSENBRIEFE | © Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH, Detmold