www.frankfurter-boersenbrief.de
38
21
Frankfurter Börsenbrief
 
 

/Beispielbrief


Übersicht

ganzer Brief


Archiv

zurück(-)

vor(+)

Kapitel (-)

Kapitel (+)
---

KONSERVATIVES MUSTERDEPOT
Barrick Gold: Erstes Kaufsignal aktiv


Barrick Gold befindet sich mit Blick auf die Produktionsziele für das Jahr 2021 voll auf Kurs. Die Aktie konnte auch nach der Vorlage der vorläufigen Q1-Produktionszahlen bereits leicht zulegen. Bezogen auf unseren Einstieg liegen wir 4,3 % in Front. In den ersten drei Monaten produzierte Barrick 1,1 Mio. Unzen Gold und 93 Mio. Pfund Kupfer. Abgesetzt hat man im 1. Quartal 1,09 Mio. Unzen Gold und 113 Mio. Pfund Kupfer bei einem durchschnittlichen Marktpreis für Gold in Höhe von 1.794 $/Unze und bei Kupfer zu 3,86 $/Pfund. Im Jahresvergleich verzeichnete man zwar einen leichten Produktionsrückgang - im Vorjahresquartal produzierte Barrick 1,3 Mio. Unzen Gold und 115 Mio. Pfund Kupfer. Das entspricht allerdings dem Produktionsplan und ist auf die Weiterentwicklung der Minenreihenfolge bei zwei Minen (Carlin und Cortez) sowie auf niedrigere Gehalte in der Liegenschaft Pueblo Viejo zurückzuführen. Die Goldproduktion im 2. Halbjahr 2021 wird gemäß Plan höher sein als im 1. Halbjahr. Gleichzeitig erwartet man etwas höhere Kosten gegenüber dem Wert aus dem 4. Quartal. Die sogenannten All-in Sustaining Costs pro Unze werden bei 1.003 bis 1022 $ erwartet statt 929 $ im 4. Quartal 2020.

Das erste Kaufsignal bei der Aktie mit dem Sprung über 21,34 $ ist bereits im Markt. Um 22,25 $ liegt die nächste horizontale Hürde. Die 25-$-Marke ist das nächste Zwischenziel, sobald dieser Widerstand fällt.

Übersicht

ganzer Brief


Archiv

zurück(-)

vor(+)

Kapitel (-)

Kapitel (+)
---
© Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH - Schiessstr. 55   40549 Düsseldorf - Impressum Datenschutz