www.frankfurter-boersenbrief.de
24
21
Frankfurter Börsenbrief
 
 

/Beispielbrief


Übersicht

ganzer Brief


Archiv

zurück(-)

vor(+)

Kapitel (-)

Kapitel (+)
---

EUROPA
Valneva: Neuer Corona-Impfstoff als Kurstreiber


Das französisch-österreichische Biotech-Unternehmen hat jüngst die dritte klinische Testphase für seinen Covid-19-Impfstoff VAL2001 gestartet. Wenn alles glatt läuft, könnte das Vakzin im Herbst auf den Markt kommen. Während die EU noch über die Konditionen verhandelt, haben die Briten schon zugeschlagen und sich bis 2025 bis zu 190 Mio. Impfdosen gesichert. Valneva, das 2013 aus der Fusion von Intercell und Vivalis entstanden ist, hatte sich vor Corona auf Impfstoffe gegen Reisekrankheiten wie Cholera und Tollwut konzen-triert. Dieses Stammgeschäft wurde 2020 durch die mit Corona einhergehenden Reisebeschränkungen erheblich belastet. VAL2001 schafft damit für den Impfstoffhersteller eine neue, interessante Geschäftsperspektive. Ein wichtiger Vorteil von VAL2001 ist dabei, dass das Vakzin als sogenannter Totimpfstoff schnell an die diversen Mutationen von Corona angepasst werden kann. Für das laufende Jahr sind für Valneva eine Verdreifachung des Umsatzes und ein operativer Gewinn im hohen zweistelligen Bereich möglich. Laut dem deutschen Valneva-Chef Thomas Lingelbach soll diese Ergebnisdynamik 2022 weiter ansteigen. Anfang Februar hatte die Aktie ein Allzeithoch bei 15,60 € erreicht. Die noch laufende Konsolidierung kann dabei als Einstieg genutzt werden. Auch empfehlen wir einen gestaffelten Einstieg (50 % billigst und 50 % mit Kauflimit 10,05 €).

Übersicht

ganzer Brief


Archiv

zurück(-)

vor(+)

Kapitel (-)

Kapitel (+)
---
© Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH - Schiessstr. 55   40549 Düsseldorf - Impressum Datenschutz