www.frankfurter-boersenbrief.de
13
20
Frankfurter Börsenbrief
 
 

/Beispielbrief


Übersicht

ganzer Brief


Archiv

zurück(-)

vor(+)

Kapitel (-)

Kapitel (+)
---

INTERNATIONAL
Kernenergie ist in China Teil der Umweltpolitik.


Die Führung hat vorgegeben, die klimaschädlichen Emissionen drastisch zu senken. So scheint es sicher, dass in den nächsten Jahren der Bau weiterer Atomkraftwerke genehmigt und projektiert wird. Man will damit zudem die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen senken. Bis 2030 sollen diese weniger als 80 % der Energieerzeugung tragen. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigt China beim aktuellen Wachstumstrend 110 GW zusätzliche Kapazitäten. Dann würden 7,5 % des Stroms aus Atomkraft gewonnen und 12,5 % aus regenerativen Energieträgern. Rechnerisch müssten dann also noch 27 weitere Reaktoren geplant werden. Zwischen 2016 und 2018 hatte es gar keine Baugenehmigungen gegeben, die jetzige Offensive weist den Weg, den China in den kommenden Jahren beschreiten wird.

Übersicht

ganzer Brief


Archiv

zurück(-)

vor(+)

Kapitel (-)

Kapitel (+)
---
© Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH - Schiessstr. 55   40549 Düsseldorf - Impressum Datenschutz